Stadtwerke Wolfhagen Service
Stadtwerke Wolfhagen WhatsApp
Stadtwerke Wolfhagen Portal

Grün - Günstig - Ganz nah: Mieterstrom der Stadtwerke Wolfhagen

Das Mieterstrom-Angebot der Stadtwerke Wolfhagen GmbH für die Mieter im KVK-Immobilienkomplex Kasseler Straße / Warmetalstraße in Habichtwald-Ehlen lohnt sich.

Schon bei einem Jahresverbrauch von 1.000 Kilowattstunden sparen Sie mehr als 100 Euro im Vergleich zur Strom-Grundversorgung (Stand 02 / 2024).  

Jede Mietpartei kann vom Angebot profitieren. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Ihr Strom ist günstig - die Kilowattstunde kostet deutlich weniger als in Standard-Tarifen oder der Grundversorgung.
  • Ihr Strom ist grün - zuallererst wird die Energie der PV-Anlage auf den Hausdächern verbraucht. Der Reststrom aus dem Netz ist zertifizierter Ökostrom der Stadtwerke Wolfhagen.
  • Ihr Strom ist ganz nah - vom Hausdach bis zur Steckdose: Näher geht es nicht. Und den restlichen Strombedarf liefern Ihnen die Stadtwerke Wolfhagen, Ihr Stadtwerk aus der Nachbarschaft.
    Und weil der Solarstrom vom Dach zuerst für Ihre Heizung genutzt wird, profitieren Sie doppelt: Neben den Stromkosten sinken auch die Heizkosten!

Der Wechsel zum Mieterstrom ist einfach!

Schließen Sie einen Liefervertrag über den Tarif Wohlfühlstrom öko direkt ab und zum nächstmöglichen Termin beliefern wir Sie mit dem grünen, günstigen und ganz nahen Strom. Das Vertragsformular sendet Ihnen der Kundenservice der Stadtwerke gerne zu - per Post oder per E-Mail.

Fragen und Antworten zum Mieterstrom der Stadtwerke Wolfhagen

Was ist Mieterstrom?

Mieterstrom ist die Versorgung der Bewohner eines Mehrparteienhauses mit Strom, der direkt in dem Gebäude bzw. auf dem Dach des Gebäudes erneuerbar erzeugt wird. Dieser ökologische Strom fließt nicht durch das öffentliche Stromnetz zu den Verbrauchern im Haus.

Wie funktioniert die Versorgung mit Mieterstrom?

Der Mieterstrom kann von allen Parteien des Hauses gleichberechtigt genutzt werden: Jede Partei kann einen Mieterstrom-Liefervertag abschließen und die Vorteile genießen.

Solange Strom erzeugt wird, wird er zunächst genutzt, um Heizenergie zu erzeugen. Dies senkt so die Kosten aller Bewohner. Strom, der hierfür nicht benötigt wird, kann von den Mietern direkt verbraucht werden. Darüber hinaus verfügbarer Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

Genügt die Stromerzeugung des Gebäudes nicht, wird der Reststrom von den Stadtwerken Wolfhagen aus dem öffentlichen Stromnetz geliefert. Auch dieser Strom ist selbstverständlich zertifizierter Ökostrom.

Schaubild-Mieterstrom-Wohlfuehlstrom-oeko-direkt-Stadtwerke-Wolfhagen

Warum ist der Mieterstrom der Stadtwerke günstiger als Standard-Tarife?

Zum einen, weil der Strom aus der PV-Anlage sehr günstig produziert wird. Zum anderen, weil für die Kilowattstunden, die direkt verbraucht werden, keine Netznutzungsentgelte gezahlt werden müssen. Auch Konzessionsabgabe und Stromsteuer entfallen.

Stromengen, die nicht auf dem Hausdach erzeugt werden, beschaffen die Stadtwerke Wolfhagen am Strommarkt.

Aus beiden bilden die Stadtwerke einen Strompreis, sodass die Bewohner des Hauses für jede Kilowattstunde - ganz gleich, woher sie kommt - den gleichen Preis zahlen.

Wie kann ich den Mieterstrom nutzen?

Es ist ganz einfach. Schließen Sie einen Liefervertrag über den Tarif Wohlfühlstrom öko direkt ab und zum nächstmöglichen Termin beliefern wir Sie mit dem grünen, günstigen und ganz nahen Strom. Das Vertragsformular können Sie beim Kundenservice der Stadtwerke anfragen.

Aktuell ist unser Angebot verfügbar für die Mieter im KVK-Immobilienkomplex Kasseler Straße / Warmetalstraße in Habichtwald-Ehlen.

Eine technische Umrüstung ist nicht notwendig.

Ladestrom-Grundversorgung für E-Mobilität

Die Grundversorgung hat einen klar definierten Auftrag: Ladestrom zu liefern, auch wenn es keinen eigenen Liefervertrag gibt.

Beispiel: Wenn immer ein Mieter seine neue Wohnung bezieht und noch keinen Sondervertrag abgeschlossen hat, bekommt er Strom im Rahmen der Grundversorgung.

Preise und Tarifdetails

Ladestrom: Grundversorgung

Falls Sie im Netzgebiet der Stadtwerke Wolfhagen GmbH eine unterbrechbare Verbrauchseinrichtung zum Laden eines Elektrofahrzeugs betreiben und keinen Stromliefervertrag für diese abgeschlossen haben, gilt folgender Tarif für Sie.

Strompreis und Entgelt für Messstellenbetrieb

Preisblatt Grundversorgung Ladestrom ab  1. Januar 2024

Preisblatt Grundversorgung Ladestrom ab  1. Mai 2023

Preisblatt Grundversorgung Ladestrom ab  1. Mai 2023

Laufzeit und Kündigung: Im Bereich der Grundversorgung besteht keine Mindestvertragslaufzeit. Das Vertragsverhältnis läuft solange ununterbrochen weiter, bis es vom Kunden mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines Kalendermonats gekündigt wird.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung

Energiemix: konventionell

Bedingungen für die Stromlieferung: Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes diverse Verordnungen zur Versorgung von Kunden mit Elektrizität erlassen. Diese bilden die Grundlage für Ihre Versorgung. Die Stadtwerke Wolfhagen haben hierzu ergänzende Bedingungen erlassen.

Es gilt die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (StromGVV)

Autostrom-Ersatzversorgung: Versorgungsicher laden

Die Ersatzversorgung stellt sicher, dass Verbraucher auch dann mit Strom und / oder Ladestrom / Autostrom versorgt werden, wenn der Lieferant, den Sie gewählt haben, keine Energie liefert, oder wenn ein Lieferantenwechsel nicht wie beabsichtigt durchgeführt werden kann.

Auf der Seite der Bundesnetzagentur heißt es dazu:

„Wenn Ihr aktueller Energiebezug/-verbrauch nicht einer bestimmten Lieferung durch den Lieferanten oder einem konkreten Liefervertrag zugeordnet werden kann, springt der Grundversorger für diese Energielieferung ein. Dies wird als Ersatzversorgung bezeichnet. Es handelt sich also um eine gesetzlich angeordnete Notversorgung.“ (Quelle)

Die Ersatzversorgung ist Belieferung ad hoc. Energie, die wir Ihnen im Rahmen der Ersatzversorgung liefern hat dementsprechend meist einen hohen Preis. Den aktuellen Preisstand entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preisblatt.

Preise und Tarifdetails

Ersatzversorgung (Autostrom)

Strompreis und Entgelt für Messstellenbetrieb

Preisblatt Ersatzversorgung Autostrom ab 1. Januar 2024

Preisblatt Ersatzversorgung Autostrom ab 1. Juli 2023

Preisblatt Ersatzversorgung Autostrom ab 1. Januar 2023

 

Laufzeit und Kündigung: Die Ersatzversorgung hat eine Dauer von maximal drei Monaten. Kunden, die sich in dieser Zeit nicht für einen anderen Liefervertrag entscheiden, werden im Anschluss im Rahmen der Grundversorgung von uns mit Strom versorgt.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung

Energiemix: konventionell

Bedingungen für die Stromlieferung: Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes diverse Verordnungen zur Versorgung von Kunden mit Elektrizität erlassen. Diese bilden die Grundlage für Ihre Versorgung. Die Stadtwerke Wolfhagen GmbH hat hierzu ergänzende Bedingungen erlassen.

Es gilt die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (StromGVV). Das Energiewirtschaftsgesetzt regelt die Ersatzversorgung mit Energie in § 38.

Strom- und Gaspreisbremse


AKTUELLE MELDUNG zum Start der Energiepreisbremsen

Seit 1. März gelten die Preisbremsen für Erdgas und Strom. Für die allermeisten Kunden der Stadtwerke Wolfhagen ändert sich dadurch nichts. Ihr Preis liegt unter den gesetzlichen Referenzpreisen.

weiter lesen


Um die Belastung der Energie- und Wärmekunden angesichts der stark gestiegenen Energiepreise zu dämpfen, hat die Bundesregierung Ende 2022 Preisbremsen für Strom, Gas und Wärme beschlossen. Ab 1. März 2023 werden die Entlastungen umgesetzt. Wir werden unsere Kundinnen und Kunden, die von den Entlastungen profitieren, zeitnah mit einem Anschreiben darüber informieren, wie sich diese Entlastungen für sie konkret auswirken.

Sie müssen nicht selbst tätig werden.

Die Preisbremsen funktionieren für Haushalte und kleine Unternehmen wie folgt: Für 80 Prozent des persönlichen prognostizierten Jahresverbrauches (in der Regel beruhend auf den Daten zum Vorjahresverbrauch) wird ein gesetzlich festgelegter Referenzpreis berechnet. Der Staat übernimmt die Differenz zum Preis des aktuellen Tarifs. Für Haushalte sowie kleinere Unternehmen beträgt der Referenzpreis:

  • für Gas auf 12 Cent pro Kilowattstunde (kWh),
  • für Fernwärme auf 9,5 Cent/kWh und
  • für Strom auf 40 Cent/kWh.

Für die Energie, die Verbraucherinnen und Verbraucher über die 80 Prozent des prognostizierten Jahresverbrauchs hinaus verbrauchen, zahlen sie den vertraglich vereinbarten Tarif.

Die Energiepreisbremsen starten im März 2023, gelten allerdings rückwirkend ab Januar 2023. Vorerst ist die Dauer der Energiepreisbremsen auf ein Jahr bis Ende 2023 begrenzt, kann von der Bundesregierung ggf. aber um weitere vier Monate bis zum 30. April 2024 verlängert werden. Die Entlastungen werden aus Mitteln des Bundes und durch Überschusserlöse finanziert, die Stromproduzenten durch gestiegene Strompreise erreichen.

Die stark gestiegenen Energiepreise sind für die Kundinnen und Kunden eine große Herausforderung. Mit den Unterstützungsleistungen der Preisbremsen wird die Kosten-Belastung zwar spürbar gedämpft, im Vergleich zu früheren Jahren jedoch hoch bleiben. Deshalb lohnt es sich auch weiterhin, Energie einzusparen. Je mehr Sie sparen, desto stärker profitieren Sie von der Preisbremse.

Empfehlenswerte Websites mit Tipps zum Energiesparen: www.sparenwasgeht.de sowie www.ganz-einfach-energiesparen.de.

Aktuelle Hinweise zu Preisanpassungen unserer Stromtarife

Die Preise an den Energiemärkten stiegen in den letzten 16 Monate stetig und haben ein beispielloses Niveau erreicht. Dies hat auch entsprechende Auswirkungen auf die Preisgestaltung der Stadtwerke Wolfhagen GmbH für das Jahr 2023. Als kommunalem und bürgernahem Energieversorger im Besitz der Stadt Wolfhagen und der BürgerEnergieGenossenschaft Wolfhagen eG fällt uns der Schritt einer solch massiven Preisanpassung nicht leicht. Er ist jedoch unumgänglich.

Mit der Anhebung der Arbeitspreise geben wir vor allem die gestiegenen Beschaffungskosten weiter. Preissteigernd wirken darüber hinaus die Netzentgelte, die 2023 spürbar über dem Wert von 2022 liegen.

Die Preisanpassung beschränkt sich auf das Notwendige. Jede verantwortliche Stelle und insbesondere beide Gesellschafter der Stadtwerke Wolfhagen GmbH lehnen ein Ausnutzen der Energiekrise zu Profitmaximierung entschieden ab. Ein solches Vorgehen wurde in den vergangenen Wochen auf Basis von Berichten diverser Medien pauschal sämtlichen Versorgern unterstellt. Diese verallgemeinernde Berichterstattung rückt die kommunalen Versorgerfamilie in ein völlig falsches Licht.

Ende Dezember 2022 stehen die Gesetze zur Strom- und Erdgaspreisbremse kurz vor der Verabschiedung. Sie enthalten auch Vorgaben zu Preisgestaltung für Energieversorger wie die Stadtwerke Wolfhagen. Zugehörige Informationen zum Bremsmechanismus werden nach Verabschiedung der Gesetzespakete für alle Kunden bereitgestellt.

Fakt ist: Auch mit den Gesetzen zur Strom- und Gaspreisbremse sind Preiserhöhungen weiterhin möglich, wenn damit drastisch gestiegene Beschaffungskosten für die Beschaffung von Strom und Gas an den Energiebörsen weitergegeben werden oder Steigerungen sonstiger Preisbestandteile wie der Netzentgelte. Dies tun wir mit den angekündigten Preisen ab 1. Januar und wir behalten uns weitere Anpassungen im Verlauf des kommenden Jahres ausdrücklich vor. Die Preisentwicklung an den Beschaffungsmärkten bleibt volatil und nicht sicher prognostizierbar.

Dass der Gesetzgeber mit den Gesetzesvorhaben Maßnahmen ergreift, um ein Ausnutzen der aktuellen Lage und der Entlastungspakete zu verhindern, begrüßen wir ausdrücklich - auch die in den Medien diskutierte „Beweislastumkehr“. Damit ist gemeint, dass das Kartellamt Preise von Versorgern prüfen kann. Die Versorger sind dabei in der Pflicht, die Gründe für Ihre Preisanpassungen darzulegen.

Einer solchen Prüfung werden sich die Stadtwerke nicht verwehren.

Ist ein Widerspruch gegen die Energiepreise der Stadtwerke möglich?

Jeden Widerspruch, der uns erreicht, nehmen wir zur Kenntnis. Auswirkungen auf den Energiepreis, zu dem wir einen Kunden beliefern, hat der Widerspruch aber nicht. Es bleibt bei den zuletzt angekündigten Konditionen.

Wir gehen davon aus, dass die Bundesregierung / die Bundeskartellbehörde eine Preisprüfung für alle Energieversorger vornimmt, so dass ein Einzelwiderspruch nicht notwendig ist. Sollte das Bundeskartellamt die Missbräuchlichkeit feststellen, gehen wir davon aus, dass der Versorger angewiesen wird, den festgesetzten Preis für alle Kunden abzurechnen.

Indem Sie auf einen ohnehin nahezu folgenlosen Widerspruch verzichten, ersparen sie sich und uns Aufwand.
Auch Verbraucherschützer empfehlen aktuell keinesfalls den Widerspruch.

Sind Abschlagserhöhungen legitim?

Abschlagsänderungen im Zuge von Preisanpassungen sind legal und auch sinnvoll. Wir berechnen die Höhe der Abschläge so, dass die Zahlungen genügen, um den im Lieferjahr erwarteten Verbrauch zu bezahlen. Mit der Jahresverbrauchsabrechnung für das Jahr 2022 berechnen wir neue Abschläge für 2023. Dabei dienen uns die neuen Preise und der Verbrauch 2022 als Berechnungsgrundlage.

Wir raten angesichts der geänderten Preise ausdrücklich davon ab, der Neuberechnung zu widersprechen. Bei gleichbleibendem Verbrauch kann dieses Handeln zu hohen Nachzahlungen führen, welche dann in einer Summe fällig werden. Über die Höhe Ihres Abschlags sprechen wir gerne mit Ihnen. Änderungen der Abschlagshöhe sind grundsätzlich immer möglich.

Wie bilden sich die Strompreise am Markt?

Gerne geben wir Ihnen einige Hinweise zur Entstehung der Strompreise:

In unserer Funktion als Energielieferant beziehen wir Strom entweder direkt vom Erzeuger oder über die Börse. Herbei bildet sich der Preis - unabhängig vom Vertriebsweg - anhand des Merit Order Prinzips: Das teuerste Kraftwerk, das zu Deckung des Bedarfs benötigt wird, setzt den Preis für alle. Da Erdgas infolge des Ukraine-Krieges sehr teuer geworden ist, ist auch die Stromerzeugung aus Erdgas sehr teurer und sorgt durch den Merit Order Effekt für eine Steigerung der Kosten des Strompreises insgesamt. Dass es zu der sehr deutlichen Preissteigerung gekommen ist, hat hierin seinen Grund.

Wie alle anderen Stadtwerke auch beschaffen wir strukturiert, also die meisten Mengen lange Zeit im Voraus. Um auch dabei Preisrisiken im Interesse unserer Kundinnen und Kunden zu begrenzen, erfolgt das nicht für alle Mengen auf einmal, sondern zeitversetzt zum Zweck der Risikostreuung.

Anhaltende Preissteigerungen aber auch bleibende Preissenkungen kommen auf die Art meist zeitverzögernd bei den Bestandskunden der Stadtwerke Wolfhagen an. Der Anschein eines plötzlichen, immensen Preissprungs ist aus unserer Sicht auch hierin begründet.

Auf der Seite der Strombörse EEX (https://www.eex.com/de/marktdaten/strom/futures) können Sie das aktuelle Preisniveau für die Beschaffung neuer Strommengen für 2023 nachvollziehen. Am 6. Dezember beispielsweise lagen die reinen Beschaffungskosten hier zwischen rd. 36 ct/kWh und rd. 46 ct/kWh.

Da wir für das Folgejahr bereits in der Vergangenheit Mengen beschafft haben, müssen wir dieses Niveau nicht an unsere Kunden weitergeben. Zum Vergleich: In den Stromtarifen der Bestandskunden veranschlagen wir für die Beschaffung rund 22 ct/kWh. Dass wir für Neukunden mit den wesentlich höheren aktuellen Beschaffungskosten rechnen müssen, zeigt sich deutlich am Preis, der bei über 50 ct/kWh liegt.

Die Übersicht zeigt beispielhaft die Zusammensetzung des Strom-Arbeitspreises in Wolfhagen. Einige der staatlich regulierten Preisbestandteile können in anderen Netzgebieten abweichen.

Preisbestandteile Arbeitspreis (Stand Dezember 2022); Preis ab 1. Januar 2023 in 34466 Wolfhagen

  • EEG-Umlage: 0 ct/kWh
  • Umlage nach KWKG: 0,357 ct/kWh
  • Stromsteuer 2,05 ct/kWh
  • Umlage nach §19 StromNEV 0,417 ct/kWh
  • Offshore-Umlage 0,591 ct/kWh
  • Konzessionsabgabe 1,320 ct/kWh
  • Abschaltbare Lasten-Umlage 0 ct/kWh
  • Netznutzungsentgelt Regionalwerke Wolfhager Land GmbH 6,22 ct/kWh

Summe staatlich regulierter Preisbestandteile = 10,96 ct/kWh

  • Zzgl. Beschaffung, Vertrieb 22,44 ct/kWh

Nettopreis = 33,40 ct/kWh

  • Zzgl. 19% Mehrwertsteuer 6,35 ct/kWh

Bruttopreis = 39,75 ct/kWh

Heizstrom-Ersatzversorgung: Versorgungsicher heizen

Die Ersatzversorgung stellt sicher, dass Verbraucher auch dann mit Strom und / oder Heizstrom versorgt werden, wenn der Lieferant, den Sie gewählt haben, keine Energie liefert, oder wenn ein Lieferantenwechsel nicht wie beabsichtigt durchgeführt werden kann.

Auf der Seite der Bundesnetzagentur heißt es dazu:

„Wenn Ihr aktueller Energiebezug/-verbrauch nicht einer bestimmten Lieferung durch den Lieferanten oder einem konkreten Liefervertrag zugeordnet werden kann, springt der Grundversorger für diese Energielieferung ein. Dies wird als Ersatzversorgung bezeichnet. Es handelt sich also um eine gesetzlich angeordnete Notversorgung.“ (Quelle)

Die Ersatzversorgung ist Belieferung ad hoc. Energie, die wir Ihnen im Rahmen der Ersatzversorgung liefern hat dementsprechend meist einen hohen Preis. Den aktuellen Preisstand entnehmen Sie bitte dem aktuellen Preisblatt.

Preise und Tarifdetails

Ersatzversorgung (Heizstrom)

Strompreis und Entgelt für Messstellenbetrieb

Preisblatt Ersatzversorgung Wärmepumpe ab 1. Januar 2024

Preisblatt Ersatzversorgung Nachtspeicher ab 1. Januar 2024

 

Preisblatt Ersatzversorgung Wärmepumpe ab 1. Juli 2023

Preisblatt Ersatzversorgung Nachtspeicher ab 1. Juli 2023

 

Preisblatt Ersatzversorgung Wärmepumpe ab 1. Januar 2023

Preisblatt Ersatzversorgung Nachtspeicher ab 1. Januar 2023

 

Strompreis bis 31.12.2022

  • Arbeitspreis: 23,21 ct/kWh (Netto = 19,50 ct/kWh) - nach Absenkung der EEG-Umlage auf 0 ct/kWh am 1. Juli 2022: 18,77 ct/kWh (Netto = 15,78 ct/kWh)
  • Grundpreis: 4,52 €/Monat (Netto = 3,80 €/Monat)

Laufzeit und Kündigung: Die Ersatzversorgung hat eine Dauer von maximal drei Monaten. Kunden, die sich in dieser Zeit nicht für einen anderen Liefervertrag entscheiden, werden im Anschluss im Rahmen der Grundversorgung von uns mit Strom versorgt.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung

Energiemix: konventionell

Bedingungen für die Stromlieferung: Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes diverse Verordnungen zur Versorgung von Kunden mit Elektrizität erlassen. Diese bilden die Grundlage für Ihre Versorgung. Die Stadtwerke Wolfhagen GmbH hat hierzu ergänzende Bedingungen erlassen.

Es gilt die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (StromGVV). Das Energiewirtschaftsgesetzt regelt die Ersatzversorgung mit Energie in § 38.

Heizstrom-Grundversorgung für Wärmepumpe und Nachtspeicher

Die Grundversorgung hat einen klar definierten Auftrag: Heizstrom zu liefern, auch wenn es keinen eigenen Liefervertrag gibt.

Beispiel: Wenn immer ein Mieter seine neue Wohnung bezieht und noch keinen Sondervertrag abgeschlossen hat, bekommt er Strom im Rahmen der Grundversorgung.

 

Preise und Tarifdetails

Heizstrom-Grundversorgung

Falls Sie im Netzgebiet der Stadtwerke Wolfhagen GmbH eine sogenannte unterbrechbare Verbrauchseinrichtung (Wärmepumpe / Nachtspeicherheizung) betreiben und keinen Stromliefervertrag für diese abgeschlossen haben, gilt folgender Tarif für Sie.

Strompreis und Entgelt für Messstellenbetrieb

Preisblatt Grundversorgung Wärmepumpe ab  1. Januar 2024
Preisblatt Grundversorgung Wärmepumpe ab  1. Mai 2023
Preisblatt Grundversorgung Wärmepumpe ab  1. Februar 2023
Preisblatt Grundversorgung Wärmepumpe ab  1. Januar 2023

Preisblatt Grundversorgung Nachtspeicherheizung ab  1. Januar 2024
Preisblatt Grundversorgung Nachtspeicherheizung ab  1. Mai 2023
Preisblatt Grundversorgung Nachtspeicherheizung ab  1. Februar 2023
Preisblatt Grundversorgung Nachtspeicherheizung ab  1. Januar 2023

Preise vor Absenkung der EEG-Umlage auf 0 ct/kWh am 1. Juli 2022:

  • Arbeitspreis: 23,21 ct/kWh (Netto = 19,50 ct/kWh)
  • Grundpreis: 4,52 €/Monat (Netto = 3,80 €/Monat)

Laufzeit und Kündigung: Im Bereich der Grundversorgung besteht keine Mindestvertragslaufzeit. Das Vertragsverhältnis läuft solange ununterbrochen weiter, bis es vom Kunden mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines Kalendermonats gekündigt wird.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung

Energiemix: konventionell

Bedingungen für die Stromlieferung: Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes diverse Verordnungen zur Versorgung von Kunden mit Elektrizität erlassen. Diese bilden die Grundlage für Ihre Versorgung. Die Stadtwerke Wolfhagen haben hierzu ergänzende Bedingungen erlassen.

Es gilt die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (StromGVV)

Information zur Dezember-Soforthilfe Gas (gemäß § 2 Abs. 4 EWSG Gas)

Die aktuelle Gaspreiskrise führt zu teilweise enormen finanziellen Belastungen für Gas- und Wärmekunden. Um diese Belastungen etwas zu dämpfen, plant die Bundesregierung verschiedene finanzielle Entlastungen.

Um die Haushalte und vor allem kleinere Gewerbekunde kurzfristig zu entlasten, hat sich die Bundesregierung für eine einfache und pragmatische Lösung entschieden: Gaskundinnen und Gaskunden erhalten spätestens im Januar 2023 eine staatliche Soforthilfe, die sich an den monatlichen Abschlägen orientiert. Spätestens mit der Rechnung, die den Gasverbrauch von Dezember 2022 umfasst, wird die Soforthilfe als Entlastung ausgewiesen.

Die Höhe der Soforthilfe berücksichtigt auch mögliche Gaspreissteigerungen zum Jahresende: Sie entspricht einem Zwölftel des im September 2022 prognostizierten individuellen Jahresverbrauchs, multipliziert mit dem am 1. Dezember gültigen Gaspreis.

Als unsere Kundinnen und Kunden (mit Ausnahme der Industrie und größeren Gewerbekunden) profitieren Sie automatisch von der Soforthilfe.

Beispielrechnung für Haushaltskunden

  • Prognostizierter Jahresverbrauch = 12.000 kWh
  • Ein Zwölftel = 1.000 kWh
  • Arbeitspreis (brutto) gemäß Tarif am 1.Dezember 2022 = 15,41 ct/kWh
  • Grundpreis pro Monat (brutto) = 8.99 Euro
  • Rechnung = 1000 kWh x 15,41 ct/kWh = 154,10 Euro
  • 154,10 Euro + 8,99 Euro = 163,09 Euro

Die Verträge der Stadtwerke Wolfhagen sehen keinen Dezember-Abschlag vor, da die Abrechnung des Jahresverbrauch für das Kalenderjahr zum Stichtag 31. Dezember erfolgt. Wie in jedem Jahr ist daher auch 2022 der November-Abschlag der letzte, den wir erheben. Er ist je nach Wahl des Kunden am 1. Dezember oder am 15. Dezember fällig. Die Entlastung rechnen die Stadtwerke Wolfhagen, wie im Gesetz vorgesehen, im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung ab, die unsere Kunden im Januar erhalten. 

Wer hat einen Anspruch auf die Soforthilfe?

  • Haushaltskunden
  • Kunde der Wohnungswirtschaft, die Soforthilfe an die Mieter im Rahmen der Heizkostenabrechnung weitergeben müssen
  • Überwiegender Erdgasbezug zur Wohnraumvermietung / WEG
  • Zugelassene Pflege, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung sowie Kindertagesstätten und andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Reha, Behindertenwerkstätte, Leistungserbringer der Eingliederungshilfe
  • staatlich (anerkannte) Einrichtungen der Bildung, Wissenschaft und Forschung wie Schulen und Universitäten
  • Bildungseinrichtungen der Selbstverwaltung der Wirtschaft in der Rechtsform von Körperschaften des öffentlichen Rechts oder als eingetragener Verein.
  • Wichtig für RLM-Kunden: Bitte teilen Sie Ihrem Erdgaslieferanten bis zum 31.12.2022 mit, dass Sie zu der anspruchsberechtigten Gruppe gehören.

Die Soforthilfe erhalten auch größere Unternehmen und Einrichtungen. Unabhängig vom Verbrauch werden zudem gezielt größere Verbraucher entlastet wie die Wohnungswirtschaft und beispielsweise Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen. Auch hier beträgt die Entlastung ein Zwölftel des individuellen Jahresverbrauchs der Monate November 2021 bis einschließlich Oktober 2022. Unternehmen bzw. Einrichtungen müssen dem Gaslieferanten bis zum 31.12.2022 in Textform darlegen, dass die Voraussetzungen für den Anspruch auf Soforthilfe gemäß § 2 Abs. 1 Satz 4 EWSG vorliegen.

Bei allen Kunden die monatlich abgerechnet werden und die keine Abschläge zahlen, erfolgt die Erstattung mit der nächsten Rechnung.

Im kommenden Jahr soll in der nächsten Stufe die sogenannte Gaspreisbremse die Gaspreise weiter dämpfen: Der Preis für Haushaltskunden soll auf 12ct/kWh für 80 Prozent des prognostizierten Jahresverbrauchs gedeckelt werden. Eines ist aber klar: Ein hundertprozentiger Ausgleich der Belastungen wird angesichts der historischen Dimensionen, in denen wir uns mit Blick auf die Energie-Kosten bewegen, leider nicht möglich sein. Allein die Beschaffungskosten, die die Energieversorger für Gas zahlen müssen, haben sich gegenüber Anfang 2021 verzwölffacht. Wir werden uns also daran gewöhnen müssen, dass Strom und Wärme in den kommenden Jahren teuer bleiben werden.

Umso wichtiger ist es, sparsam mit Energie umzugehen. In fast jedem Haushalt gibt es noch Möglichkeiten, Energie einzusparen – zum Beispiel die Heizung herunterdrehen, wenn niemand zu Hause ist, Stoßlüften und beim Duschen auf Dauer und Temperatur achten. Zudem sollte jeder überlegen, ob es nicht auch ein oder zwei Grad weniger im Zimmer tun. Jedes Grad weniger heizen verbraucht sechs Prozent weniger Energie und Geld - denn jede eingesparte Kilowattstunde schont auch den eigenen Geldbeutel.

Warum sind die Gaspreise so stark gestiegen?

Die Beschaffungskosten, die die Energieversorger für Gas zahlen müssen, sind in den vergangenen Monaten extrem stark gestiegen. Zeitweise erreichten die Preise für die Beschaffung von Gas nie zuvor gekannte Höhen.

Bereits im vergangenen Jahr lagen die Preise an den Energie-Börsen auf einem hohen Niveau. Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat den Druck weiter erhöht. Der Krieg führt nicht nur zu großen Unsicherheiten auf den Rohstoffmärkten. Die von Russland im Zuge des Krieges eingestellten Gaslieferungen verknappen das Gasangebot. Das führt zu stark steigenden Preisen beim Gaseinkauf.

Den Stadtwerken Wolfhagen ist es in den letzten Jahren immer wieder gelungen, mit unserer vorausschauenden Beschaffungsstrategie Risiken zu minimieren. Erdgas wird von uns lange im Voraus beschafft. Dadurch wirken sich Turbulenzen an den Handelsbörsen nicht 1:1 auf Ihren Tarif aus, sondern werden über einen längeren Zeitraum geglättet. Dies führt einerseits dazu, dass wir fallende Preise nicht sofort weitergeben können, in der jetzigen Situation aber dämpft diese Strategie auch die stark gestiegenen Großhandelspreise. Die Stadtwerke Wolfhagen können die Preissteigerungen zwar nicht vollständig auffangen, aber der Preisanstieg fällt in unseren Tarifen deutlich geringer aus als die Preisspitzen an den Börsen.

Erdgas sparen, Kosten senken

Die Preise für Erdgas sind hoch, Sparen ist das Gebot der Stunde. Wir möchten Ihnen auf dieser Seite einige Tipps geben, wie Sie einfach Ihren Erdgasverbrauch reduzieren können. Wir informieren Sie außerdem über aktuelle Entwicklungen und politische Entscheidungen, die Verbrauchern in diesen schwierigen Zeiten helfen.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Strom-Grundversorgung

Die Grundversorgung hat einen klar definierten Auftrag: Strom zu liefern, auch wenn es keinen eigenen Liefervertrag gibt.

Beispiel: Wenn immer ein Mieter seine neue Wohnung bezieht und noch keinen Sondervertrag abgeschlossen hat, bekommt er Strom im Rahmen der Grundversorgung.

 

Preise und Tarifdetails

Strom: Grundversorgung

Strompreis und Entgelt für Messstellenbetrieb

Aufgrund verbesserter Einkaufsbedingungen sinkt der Arbeitspreis der Strom-Grundversorgung zum 1. August 2024.

Preisblatt ab 1. August 2024

 

Preisblatt ab 1. Januar 2024

Preisblatt ab 1. Mai 2023

Preisblatt ab 1. Februar 2023

Preisblatt ab 1. Juli 2022

Laufzeit und Kündigung: Im Bereich der Grundversorgung besteht keine Mindestvertragslaufzeit. Das Vertragsverhältnis läuft solange ununterbrochen weiter, bis es vom Kunden mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines Kalendermonats gekündigt wird.

Zahlungsweise: Einzugsermächtigung und Überweisung

Energiemix: konventionell

Bedingungen für die Stromlieferung: Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes diverse Verordnungen zur Versorgung von Kunden mit Elektrizität erlassen. Diese bilden die Grundlage für Ihre Versorgung. Die Stadtwerke Wolfhagen haben hierzu ergänzende Bedingungen erlassen.

Es gilt die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (StromGVV)